Workshops

Programm ausdrucken

Workshop 1

Blended Learning in der Weiterbildung –
Praxiserfahrungen und Gelingensbedingungen für Programmverantwortliche und Dozentinnen und Dozenten.

Download der Präsentation I

Basierend auf dem neurowissenschaftlichen Modell SCARF von David Rock wird ganz konkret und praxisorientiert erarbeitet, mit welchen Strategien und Moodle-Tricks man gelungene Blended Learning Szenarien realisieren kann. Dabei wird unter Umständen auch deutlich, aus welchen Gründen vergangene Projekte gescheitert sein könnten. So wird Mut gemacht, es mit den erarbeiteten Strategien einfach (noch) einmal zu versuchen!

Input: Marco Fusaro | Bildungswerk des LSB RLP e.V.
Leitung: Stephan Rinke | VHS Essen

 

Workshop 2

Kollaborieren und Teilen –
Mit Digitalen Medien Mehrwert schaffen in Organisation und Kurspraxis.

Download der Präsentation II

Anhand des SAMR-Modells von Dr. Ruben Puentedura lassen sich Bildungsszenarien mit Medien in vier Kategorien mit je eigenen Zielen einordnen. An Beispielen aus der Praxis von
Kursleiterinnen und Kursleitern sowie Programmverantwortlichen wird deutlich, wie Tools wie Twitter, interaktive Textbearbeitung, Linkverkürzer u.a. das Methodenrepertoire erweitern und das Lernen unterstützen können.

Input: Beispiele aus der Flüchtlingsarbeit in Mainz
Leitung: Christian Gottas | medien+bildung.com

 

Workshop 3

Didaktik und Medien –
Die Verknüpfung analoger und virtueller Lernmodelle

Download der Präsentation III

Das 21. Jahrhundert bringt mit dem digitalen Wandel einige Veränderungen. Dieser Wandel wirkt auch im Bildungswesen. Anhand der sogenannten 4-K-Regel wird beleuchtet, welche Basiskompetenzen heutige Lernende benötigen (http://blog.weiterbildung-digital.de/?p=523). Wir diskutieren im Workshop anhand von Praxisbeispielen die Qualitäten solcher Veränderungsprozesse.

Was steckt hinter dem Modell des Inverted Classrooms? Wie ergänzen sich Präsenzlehre und Onlinephasen? Warum ist Spaß keine pädagogische Kategorie, Glück aber schon? Woran ist der Erklärbär gestorben und weshalb lohnt es sich dennoch, Videotutorials zu produzieren?

Input: Elisabeth Vanderheiden | Katholische Erwachsenenbildung RLP-Landesarbeitsgemeinschaft e.V.
Leitung: Christian Kleinhanß | medien+bildung.com

 

Workshop 4

Freie Bildungsmaterialien (OER) in der Weiterbildung

Download der Präsentation IV

Freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources, kurz: OER) können kostenfrei verwendet, verändert und weitergegeben werden, ohne rechtliche Grauzonen zu betreten. Kombiniert mit passenden pädagogischen Zielen und didaktischen Konzepten eröffnen sie die Möglichkeit, unterschiedliche Bedürfnisse, Kenntnisse und Fähigkeiten der Lernenden zu berücksichtigen. Sie bieten ein großes Potenzial, Lernprozesse individuell und zugleich partizipativ zu gestalten. Im Workshop sollen einerseits Herausforderungen digitaler Lernprozesse thematisiert und andererseits ganz praktische Hinweise für den Einsatz von OER in der Weiterbildung gegeben werden.

Input: Dr. Konrad Faber | VCRP RLP
Leitung: Valentin Münscher | Wikimedia Deutschland e. V.


Moderation:
Katja Friedrich | medien+bildung.com